PTC-GPS-Fahrtenbuch

1-Prozent-Regelung ist passé.

Nutzen Sie Ihren Dienstwagen auch privat? Falls ja, erhalten Sie durch die private Nutzung des Dienstwagens einen geldwerten Vorteil. Diesen geldwerten Vorteil versteuert der Fiskus mit 1 Prozent vom inländischen Brutto-Listenpreis des Fahrzeuges zum Zeitpunkt der Erstzulassung, zuzüglich Sonderausstattung und Umsatzsteuer. Der tatsächlich gezahlte Kaufpreis des Fahrzeuges spielt keine Rolle.

Ihr Vorteil: Mit einem GPS-Fahrtenbuch von PTC versteuern Sie nur die tatsächlich privat gefahrenen Kilometer. Dies ist in aller Regel viel günstiger als die 1-Prozent-Regelung.

Wichtig! Die 1%-Regelung gilt nur, wenn die beruflichen Fahrten mindestens 50 Prozent der Gesamtnutzung ausmachen.
Beträgt der geschäftliche Nutzungsanteil des Firmenwagens 10 bis 50%, können Sie die 1-Prozent-Regelung nicht zur Ermittlung des privaten Nutzungsanteils anwenden. Führen Sie auch kein Fahrtenbuch, wird das Finanzamt den privaten Nutzungsanteil ‚sachgerecht‘ schätzen. Wollen Sie dieser Schätzung entgehen, empfiehlt es sich, ein Fahrtenbuch zu führen.

Gesetzeskonformes GPS Fahrtenbuch

Führen Sie ein gesetzeskonformes Fahrtenbuch.

Geld liegt eben doch auf der Straße. Nur mit einem gesetzeskonformen Fahrtenbuch schöpfen Sie alle Steuervorteile aus. Zu empfehlen ist ein Fahrtenbuch generell, wenn die berufliche Nutzung des Fahrzeuges über 50 Prozent liegt.

Das handschriftliche Führen eines gesetzeskonformen Fahrtenbuchs ist zeitaufwendig, unpraktisch und oft ungenau. PTC bietet Ihnen eine simple Lösung: Das elektronische GPS-Fahrtenbuch. Das GPS-Ortungsgerät des Fahrtenbuchs zeichnet die GPS-Signale Ihres Fahrzeuges auf und dokumentiert Fahrtrouten mit Kilometerangaben, Datum und Uhrzeit automatisch. Dadurch reduziert sich der Aufwand im Vergleich zu einem manuell geführten Fahrtenbuch deutlich.

Noch Fragen?

Was ist ein gesetzeskonformes Fahrtenbuch?

Das GPS-Fahrtenbuch enthält alle von der Rechtsprechung geforderten Angaben (BFH-Urteil VI R 35/12 vom 20.03.2014): Datum, Kilometerstand bei Beginn und Ende der Fahrt, Reiseziel (mit Hausnummer; BFH-Urteil VI R 33/10 vom 01.03.2012 ), Ansprechpartner, Fahrtgrund/Zweck, Umweg und Arbeitsweg zur Wohn- und Arbeitsstätte.

Für Privatfahrten genügt die Kilometerangabe, darum können Sie mithilfe des Privatmodus-Schalters alle Privatfahrten im GPS-Fahrtenbuch anonymisieren (Lohnsteuerrichtlinie R 8.1 LStR 2011). Dokumentiert werden dann nur noch das Datum der Fahrt, der Start- und Stopp-Kilometerstand sowie die Entfernung.

Ein Fahrtenbuch muss gemäß der Rechtsprechung

  • vollständig,
  • zeitnah,
  • fortlaufend und
  • in geschlossener Form

geführt werden (BFH-Urteil VIII R 33/11 vom 06.08.2013).

Ein Fahrtenbuch muss manipulationssicher sein. Nachträgliche Abänderungen, Streichungen und Ergänzungen sind in einem handschriftlich geführten Fahrtenbuch kenntlich zu machen. Gleiches gilt natürlich auch für das elektronische Fahrtenbuch (BFH-Urteil VI R 64/04 vom 16.11.2005). Aus diesem Grund werden die Änderungen im GPS-Fahrtenbuch von PTC mit einem Zeitstempel und der Angabe des Bearbeiters festgehalten.

Mehr erfahren

Verzetteln Sie sich nicht.

Die 1%-Regelung ist weniger aufwendig als ein handschriftlich geführtes Fahrtenbuch. Es zeigt sich aber, dass bei nahezu jedem Firmenwagen ein Fahrtenbuch günstiger ist. Mit dem elektronischen Fahrtenbuch von PTC können Sie beide Vorteile vereinen: Sie sparen bares Geld mit wenig Arbeit. Machen Sie Schluss mit der Zettelwirtschaft. Denn Excel-Tabellen oder gar lose Zettel werden nicht als Fahrtenbuch-Aufzeichnungen anerkannt (BFH-Urteil VI R 64/04 vom 16.11.2005).

Telematik-Award-Siegel-2014

Das elektronische Fahrtenbuch von PTC stellt Ihre Fahrleistung gemäß der Rechtsprechung

  1. vollständig und richtig,
  2. überprüfbar
  3. und in fortlaufendem Zusammenhang dar.

Online-Zugang für Steuerberater

Damit das GPS-Fahrtenbuch die nächste Prüfung übersteht, können Sie Ihrem Steuerberater einen (eingeschränkten) Online-Zugang zu Ihrem GPS-Fahrtenbuch einrichten. So kann er frühzeitig Ihre Einträge überprüfen.

Zur Demo
Elektronisches Fahrtenbuch

Lassen Sie das Fahrtenbuch Ihre Arbeit machen.

Automatische Adresserkennung: Im GPS-Fahrtenbuch können Sie Reiseziele (Firmenname, Adresse) mit zusätzlichen Angaben speichern. So müssen Sie das Reiseziel, den Fahrtgrund/Zweck und den Ansprechpartner nur einmalig eingeben. Fahren Sie Orte wiederholt an, werden alle standortspezifischen Angaben automatisch erkannt und ins GPS-Fahrtenbuch übernommen. Sollte sich jedoch der Ansprechpartner oder der Fahrtgrund ändern, können Sie den Eintrag jederzeit bearbeiten.

Mit dem GPS-eFahrtenbuch reduzieren Sie Ihren Verwaltungsaufwand und führen das Fahrtenbuch gemäß der Rechtsprechung vollständig, zeitnah und in geschlossener Form (BFH-Urteil VIII R 33/11 vom 06.08.2013).

Jetzt unverbindlich anfragen!
GPS-Fahrtenbuch

Bearbeiten Sie Ihr Fahrtenbuch
jederzeit und überall

Am besten ist es, wenn direkt nach Ende der Fahrt die noch fehlenden Angaben in das GPS-Fahrtenbuch eingetragen werden. Mit der GPS-Fahrtenbuch-App können Sie darum zu jeder Zeit und von jedem Ort Ihr Fahrtenbuch bearbeiten: Für Ihr iPhone erhalten Sie die App im App Store. Wenn Sie ein Android-Handy haben, können Sie die App im Google Play Store herunterladen. Bei Fragen können Sie uns jederzeit kostenfrei unter 08000782477 anrufen.

Zeitnahe Erinnerungsfunktion: Für den Fall, dass Sie Ihre Angaben nicht direkt nach Ende einer Fahrt eingegeben haben, erinnert Sie das GPS-Fahrtenbuch daran, Ihre Angaben innerhalb von sieben Tagen zu vervollständigen (BMF-Schreiben vom 7.12.2011, IV C 5 – S 2334/10/10006).

App-Store      App-Google-Play